Bürger investieren in Windparks in ihrer Region – Windpark im Schwarzwald

Mit einem neuen Windpark im Schwarzwald plant die Ökostromgruppe Freiburg GmbH mit einer Leistung von 130 Millionen Kilowattstunden Strom im Jahr etwa 45.000 Haushalte versorgen zu können. Geschäftsführer Andreas Markowsky freut dabei besonders die Tatsache, dass die erneuerbaren Energien nicht nur mehr einen Symbolwert haben, sondern immer wichtiger in Deutschland werden. Dadurch habe auch der Kampf der Politik gegen die Windparks abgenommen.

Ein Durchsetzen einer solchen Anlage wäre vor ein paar Jahren noch äußerst schwierig gewesen, doch jetzt hat auch die Politik eingesehen, dass es sich bei den Erneuerbaren um Deutschlands Energieversorgung der Zukunft handelt. Ebenso ist die steigende Bekanntheit der Ökostromgruppe zu begrüßen. Diese betreibt mittlerweile mehr Windmühlen in Baden-Württemberg als der Großkonzern EnBW. Dies bedeutet für die großen Energiekonzerne teils spürbare Marktanteilsverluste.

Besonders wichtig ist es Markowsky zudem, dass auch die Bürger aus der Region sich an den Projekten beteiligen, um die Energiewende mit voran zu treiben. Bisher haben mehr als 2000 Bürger Anteile an den Stromprojekten gekauft. Die Akzeptanz in der Bevölkerung wurde zunehmend dadurch gesteigert, dass die Bürger das Gefühl bekommen, die Anlagen gehörten ihnen zu einem gewissen Anteil.

Die Nachfrage ist in den vergangenen Jahren so immens gestiegen, dass es zu einem regelrechten Nachfragestau gekommen ist. Markowsky ist sich jedoch sicher, dass sich dieser bald auflösen wird.

Die Anleger können langfristig auf eine Rendite von sechs bis sieben Prozent hoffen, keine allzu große Ausbeute, aber je nach Wind- und Wetterlage doch nicht schlecht. Großinvestoren würden sich nicht zweimal danach umdrehen, doch das Geschäft mit diesen sucht das Unternehmen ja auch gar nicht. Privaten Anlegern hingehen könnte hier ein möglicherweise sehr attraktives Geschäft angeboten werden.

Tags

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close