Stromtrassen entlang deutscher Bahnlinien?

Der Streit um die Errichtung neuer Stromtrassen für die nötigen Hochspannungsverbindungen zwischen dem Norden und dem Süden Deutschlands sorgt im ganzen Land für Diskussionen. Innerhalb der nächsten Jahre muss dringend der Ausbau von Stromautobahnen vorgenommen werden, wenn im Zuge der Energiewende Strom aus erneuerbaren Energien im Norden und Osten Deutschlands in die industriestarken Bundesländer Baden-Württemberg und Bayern transportiert werden muss. Noch sind es aber zahlreiche Bürgerinitiativen und der Deutsche Bauernverband, die sich massiv gegen die Durchsetzung einiger dieser Vorhaben stellen, weil die neuen Leitungen ihr Land durchkreuzen oder zu nah an Wohngebieten vorbeiführen sollen.

Um einen regelrechten Aufstand unter der Bevölkerung und gerade bei den Landwirten zu vermeiden, wird nun nach einer Lösung gesucht, die besonders bürgerfreundlich ausfallen sollte. Naheliegend wäre das deutsche Bahnnetz, das Deutschland überall zuverlässig durchkreuzt und auch die für die Stromautobahnen nötigen Strecken abdeckt. Die Bahntrassen liegen zwar teilweise auch nahe an Wohngebieten, doch sie sind immerhin schon einmal vorhanden und Baumaßnahmen dürften deshalb niemanden weiter stören.

Probleme gibt es hier jedoch beispielswese beim nötigen Aufwand und bei der Frage, ob ein Ausbau nicht den Bahnverkehr zu sehr beeinflussen würde. Das Stromnetz der Deutschen Bahn wird außerdem mit 16,7 Hertz betrieben, was nur einem Drittel der üblichen Frequenz entspricht und deshalb für die Leitung von Strom ungeeignet wäre. Außerdem stellt sich die Frage, ob das Netz für eine großräumige Übertragung der anfallenden Strommengen geeignet wäre. Möglicherweise würden nur auf kürzeren Strecken von etwa 50 Kilometern Hochspannungsleitungen in Frage kommen. Erdkabelverlegungen an den Bahnstrecken wären ebenso möglich, doch diese Variante ist leider viel zu teuer.

Tags

Weitere passende Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close
Close