Speicherbarkeit von erneuerbaren Energien – MT-Energie beteiligt sich an SolarFuel

MT Biomethan
MT Biomethan

Bis zum Jahr 2022 soll das letzte Kernkraftwerk in Deutschland vom Netz gehen. Bis dahin muss der erneuerbare Energien Sektor immer weiter ausgebaut werden. Hierbei spielt vor allem die Frage nach der Speicherbarkeit eine entscheidende Rolle.

Mit dieser Frage befasst sich auch das Unternehmen SolarFuel. Hier beschäftigt man sich vor allem damit, Strom aus erneuerbaren Energien in synthetisches Erdgas umzuwandeln.

Ein Verfahren heißt Power-to-Gas in dem die Umwandlung in zwei Schritten erfolgt. Im ersten Schritt wird der erzeugte Strom (aus erneuerbaren Energiequellen) genutzt um durch Elektrolyse Wasserstoff zu erzeugen. Anschließend wird CO2 zugesetzt und es erfolgt eine chemische Reaktion in der Methan ( CH4 ) entsteht. Methan ist gleichwertig zu Erdgas und kann nachdem es in das Erdgasnetz eingespeist wurde, vielfältig vom Verbraucher genutzt werden.

Der Vorteil dieses Verfahrens liegt auf der Hand. Es erfolgt die Kopplung von Strom- und Gasnetzen. Der Strom aus erneuerbaren Energien kann also in Form von erneuerbaren Erdgas in den Gasnetzen langfristig gespeichert werden. Das Erdgasnetz in Deutschland ist so groß, dass es das erneuerbare Erdgas über Monate speichern kann und bei Bedarf zur Verfügung gestellt werden kann.

Der norddeutsche Biogasspezialist MT-Energie hat sich nun mit 5% an dem Unternehmen SolarFuel beteiligt.

Karsten Wünsche von der MT-Gruppe sagte: „Zwischen den beiden Unternehmen existieren zahlreiche Synergiepotenziale für die Zukunft.“ Ein Beispiel dafür, dass sich die zwei Unternehmen gut ergänzen ist die Gasaufbereitungstechnologie der MT-Gruppe in Verbindung mit dem Methanisierungsverfahren von SolarFuel.

Das Unternehmen SolarFuel arbeitet zurzeit mit dem Automobilhersteller Audi zusammen. Es wird eine Anlage zur Erzeugung von Erdgas aus erneuerbaren Energien mit einer Leistung von 6,3 Megawatt in Niedersachsen errichtet. Die Kosten für das Projekt liegen im zweistelligen Millionenbereich.

Foto: MT-Energie; www.mt-energie.com/de/medien/bildmaterial/standort.html

Tags

Weitere passende Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close
Close