Preisbingo an deutschen Tankstellen

Wer in den vergangenen Monaten mit seinem Auto an die Tankstelle gefahren ist, muss sich bei jedem weiteren Mal gedacht haben, teurer kann es doch jetzt einfach nicht mehr werden. Und doch ging es immer noch einen Schritt schlimmer. Der ADAC hat das große Preisroulette an den deutschen Tankstellen nun untersucht und kommt zu dem Ergebnis, dass die häufigen Sprünge bei den Spritpreisen nur dazu da sind, um die Kunden zu verunsichern und zu verwirren.

Dahinter steckt das System, dass die Preissprünge die Vergleichbarkeit der Preise erschweren sollen. 33 Tankstellen wurden bei der Untersuchung des ADAC stichprobenartig überprüft. Dabei stellte sich heraus, dass die verschiedenen Treibstoffsorten zu verschiedenen Tageszeitungen auch verschiedene Preisniveaus haben, wobei sich für den Autofahrer selbst jedoch kaum noch ein Durchblick in dem ganzen Wirrwarr feststellen lässt. Dahinter steckt eine ganz ausgeklügelte Taktik der Ölkonzerne, sagt der ADAC. Hinter den vermeintlich hektischen Preissprüngen stehe nämlich ein klar erkennbares Muster, dass es den Kunden kaum möglich mache, den richtigen Moment zum günstigen Tanken zu erwischen.

Die Ölkonzerne selbst, wie beispielsweise Shell, wiesen die Vorwürfe jedoch zurück. Diese Theorie sei wirklich nicht nachzuvollziehen. Die Preise für Benzin und Diesel hingen von den Kosten für die fertigen Rohölprodukte ab, die seit Jahresbeginn massiv gestiegen seien. Zwar seien seitdem tatsächlich erhebliche Schwankungen bei den Preisen festzustellen gewesen, doch eine Verwirrung des Kunden sei den Konzernen dabei noch nicht in den Sinn gekommen, so eine Sprecherin von Shell. Dies sei einfach die Folge des harten Preiskampfs auf dem deutschen Markt. Autofahrer an sich würden sich meist an der billigsten Tankstelle orientieren und deshalb reagierten die Preise schnell auf die Schwankungen der Nachfrage. Nach einem Anstieg würden deshalb die Preise wieder deutlich abfallen.

Tags

Weitere passende Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close
Close