Optimismus in der Windenergiebranche

Die Windenergie ist derzeit in Deutschland wohl die Branche im Bereich der erneuerbaren Energien, der es im Vergleich zu den anderen Bereichen am besten geht. Entsprechend groß ist der Optimismus bei den Windenergietagen 2014 in Potsdam. Der Branchentreff, welcher von Spreewind und BWE Berlin-Brandenburg veranstaltet wird, befasst sich diesmal auch mit der Installationsprognose bis 2017.

Präsentiert wurden die Zahlen von Klaus Övermöhle, Geschäftsführer des Beratungsunternehmens Övermöhle Consult & Marketing GmbH, welches seit 2001 jährlich Marktbefragungen unter Projektentwicklern zu geplanten Windprojekten für die kommenden zwei bis drei Jahre durchführt. Die Zahlen des Consultingunternehmens weisen nun auf zwei sehr starke Jahre im Bereich der Windenergie hin.

Vor allem 2015 wird ein Boom-Jahr

„Nach unserer Prognose wird 2015 ein sehr gutes Jahr für die Windenergie an Land mit 3.600 MW Minimumziel, davon Repowering-Anlagen mit 150 MW.“ so Övermöhle bei der Präsentation der aktuellen Zahlen im Rahmen der Windenergietage. Demnach wird 2016 auch noch mit einer Ausbaurate von 3.300 MW gerechnet, 2017 wird immerhin noch das Ausbauziel der Bundesregierung von 2.500 MW erreicht, so die Prognose.

Die Marktzahlen der Prognose weisen zudem stabile Preise für die Anlagen und Wartezeiten von neun bis zwölf Monaten aus. Ein wesentlicher Faktor für die gute Entwicklung, so Övermöhle, sind neue Windeignungsgebiete. „Werden neue Flächen ausgewiesen, gibt es einen starken Zubau. […] Windschwächere Flächen können bebaut werden. Man kann aber nicht an jedem Standort Anlagen aufstellen.“, so Övermöhle.

Auch die vergangenen Jahre waren bereits sehr erfolgreich, weshalb es zunehmend Investoren in die Windenergiebranche gelockt hat. „Die Entwicklung in der deutschen Windkraftinstallation war in den vergangenen vier Jahren sehr stark […] 2011 war das Jahr der Fukushima-Katastrophe, da gab es eine Rückwärtsrolle bei der Atomkraft.

Entsprechend ging es mit der Windkraftnutzung stark voran“, so Övermöhles Resümee. Die Entwicklung zeigt sich vor allem bei der Betrachtung älterer Zahlen. So waren 1991 gerade einmal 108 MW Windkraft installiert, am 30.06.2014 waren es bereits rund 35.900 MW.

Tags

Weitere passende Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close
Close