Neue Hoffnung für Europas kriselnde Solarbranche

Seit nunmehr zwei Jahren stagnieren die europäische und vor allem auch die deutsche Solarbranche. Der Nachfragerückgang ist teils so enorm, dass auch renommierte Pionierunternehmen Insolvenz anmelden mussten. Jüngster Fall ist die Insolvenz von Conergy, auch wenn das Mutterunternehmen durch einen amerikanischen Investor gerettet werden konnte.

Häufig wird die Kürzung der Förderung für solare Energie für das Dilemma verantwortlich gemacht. Innerhalb der Branche ist man sich dagegen weitgehend einig, dass der globale Konkurrenzdruck der wesentliche Faktor für die Solarkrise in Europa ist. Vor allem billige Solarprodukte aus China erzeugen enormen Kostensenkungsdruck den viele europäische Hersteller nicht standhalten können.

Eine aktuelle Marktprognose des US-Analysten NPD Solarbuzz gibt nun allerdings Grund zur Hoffnung. Die prognostizierten Szenarien zeichnen einen Aufschwung ab.

Eine Erholung der Marktlage innerhalb von vier Jahren

Das als am wahrscheinlichsten geltende Szenario der Marktprognose des US-Analysten geht davon aus, dass sich die Nachfrage in vier Jahren wieder auf dem Niveau von 2012 befinden wird. Für das aktuelle Jahr wird allerdings weiterhin mit einem Nachfragerückgang von 33 Prozent ausgegangen. Dass heißt das viele angeschlagene Solarunternehmen weiterhin durchhalten müssen. Eine Verbesserung ist vor 2017 gemäß der Prognose eher unwahrscheinlich.

Was bewirkt die Einigung zwischen der EU und China im Solarstreit

Im Solarstreit – über welchen an dieser Stelle bereits mehrmals geschrieben wurde – hat sich indes eine Einigung zwischen der EU und China ergeben. Die Prognose von NPD Solarbuzz berücksichtigt diesen Kompromiss allerdings nicht. Trotzdessen hat er weitreichende Auswirkungen auf die europäische Solarbranche.

Falls die Einigung den gewünschten positiven Effekt für die Branche bringen sollte ist es möglich, dass sich eine Verbesserung der Marktlage schon vor 2017 abzeichnet. So könnte die Eindämmung von chinesischen Konkurrenzprodukten auf dem europäischen Markt durchaus einigen Unternehmen aus der Krise helfen. Inwiefern diese Entwicklung wirklich stattfinden wird, lässt sich nur schwer prognostizieren, da eine ähnliche Situation noch nie vorlag.

Tags

Weitere passende Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close
Close