Ladestation für mehrere Handys – Test und Empfehlung

USB Multiladestation Test und Empfehlung

Warum Sie in eine Universal Ladestation für mehrere Handys investieren solten. Haben Sie es nicht langsam auch satt, sich ständig um den letzten Steckdosenplatz zu streiten? Immer wieder sind die anderen der Meinung, dass ihr Handy zuerst den Geist aufgibt, und man selbst hängt dann da mit einem leeren Smartphone. Doch solchen Stress können Sie sich auch einfach sparen, wenn Sie eine Ladestation für mehrere Handys nutzen. Und solche Ladestationen sind gar nicht mal so neu, denn es gibt sie in verschiedenen Varianten.

Die klassische Version solche Multi-Ladestationen ist dabei super simpel. Mit einer USB-Buchse welche mehrere Anschlüsse anbietet konnten auch mehrere Smartphones geladen werden. Da es sich um USB handelt, müssen es natürlich nicht ausschließlich Handys sein. Dazu gibt es dann auch noch einen Ständer, welche alle Geräte schön geordnet hält und die Kabellage dahinter versteckt.

Doch natürlich gibt es längst nicht mehr nur diese „Verteiler“-Variante. Mittlerweile sind die Ladestationen über „Wireless Charging“ auch weit fortgeschritten. Bedeutet also, dass Sie nun auch mehrere Geräte gleichzeitig ohne wirren Kabelsalat aufladen können. Hört sich das nicht futuristisch an? Nun ganz kabellos ist es nicht, immerhin benötigen Sie noch einen Steckdosenplatz, aber das war es dann auch schon.

Wie funktioniert kabelloses Laden von mehreren Handys?

Das Prinzip ist relativ einfach, und ist nichts anderes als eine Ladestation für iPhone X oder Samsung. Der Trick dahinter nennt sich „elektromagentische Induktion“, was so viel bedeutet wie die Energieübertragung zwischen zwei Spulen. Bedeutet also das im Smartphone eine Lade-Spule (oder Induktionspule) verbaut sein muss und natürlich auch im Ladegerät. Schon kann das Laden beginnen.

Eine weitere Bedingung ist, dass das Handy eine Glasrückseite besitzen muss. Andernfalls kann die Energie nicht übertragen werden durch die physikalischen Eigenschaften anderen Materialien im Smartphone-Bau. Doch einige Smartphones sind damit seit Jahren ausgestattet. Beispielsweise das Samsung Galaxy S7 (edge) kommt mit Glasrückseite und verbauter Spule daher. Allerdings ist diese anfängliche Spielerei jetzt erst marktfähig.

Übrigens müssen Sie sich auch keine Gedanken über fehlende Kompatibilität machen. In den kabellosen Ladegeräten gibt es den sogenannten „Qi-Standard“. Zurzeit ist diese Standard frei für jedes Smartphone, welches wireless-charging-fähig ist, zugänglich. Somit ist es absolut kein Problem mehrere Handys gleichzeitig aufzuladen, egal welche Marke oder welches Baujahr. Einfach auf das Ladepad, oder die Ladematte legen und entspannt zurücklehnen.

Ladestation für mehrere Handys – Gründe zum Kauf

So eine kabellose Ladestation bringt schon viele Vorteile mit sich und auch kaum Nachteile. Viele denken leider, dass dieses Wireless Charging nur etwas für Ästheten ist, und deshalb ziemlicher Quatsch. Schnickschnack wenn man es so sehen will. Doch auch wenn eine Ladestation für mehrere Handys dem Kabelsalat ein Ende setzt, so ist es nicht der einzige Vorteil.

Da es sich um kabelloses Laden handelt schonen Sie die USB- und Lightning-Anschlüsse der Handys. Bei häufigem Einstöpseln und Aufladen kann die Ladebuchse einigen Schaden erleiden. Viele Smartphones halten auch nur eine Tag durch, was bereits schon als häufiges Abnutzen der Buchse gilt. Noch gruseliger ist der Gedanke bei den neuesten Smartphones, bei welchen die Kopfhörer-Buchsen wegfallen und es per Adapter an die USB-Buchse geht. Mit einer Ladematte verlängern Sie die Haltbarkeit des Smartphones.

Das suchen nach einer freien Steckdose entfällt auch. Gerade im Dunkeln ist es sehr praktisch. Überlegen Sie einmal wann viele Handys an einer Stelle sind. Beispielsweise bei Feiern, welche meistens in etwas schummerigen Lichtverhältnissen laufen. Da nach einer Steckdose zu suchen ist nahezu unmöglich. Oder ein gemütliches Fernsehabend mit Freunden. Alles abgedunkelt und nur der Fernseher leuchtet die Räume aus. Suchen Sie da mal ein passendes Kabel und Netzteil. Mit der Ladestation für mehrere Handys müssen sich die Smartphone-Besitzer darüber keine Gedanken machen.

Kabelgewirr und „Wem gehört jetzt was“ macht die Technik einen Schlussstrich. Mit vielen Kabeln kommt man schnell durcheinander. Insbesondere bei Apple-Usern kommt man schnell mal mit der Kabellage durcheinander. Wer sich da nicht die Kabel individuell markiert, der findet sein Besitz nicht mehr so schnell wieder. Auch das ständige Verwickeln hört auf. Haben Sie schon mal darüber nachgedacht, wie viel Zeit wir in das entwirren von Kabeln investieren? Eindeutig zu viel.

Ihre persönlichen Vorteile

Natürlich ist es schön seinen Freunden in Not helfen zu können, da sich einfach mehrere Geräte gleichzeitig laden lassen. Doch dieses Ladestation ist ja keine Anschaffung von der nur andere Menschen nutzen ziehen. Auch Sie können die Ladestation weiter benutzen. Natürlich müssen Sie dafür nicht ein Besitzer von mehreren Handys sein. Bei solch einer Ladestation handelt es sich immer noch um den Qi-Standard, welcher auch in anderen Geräten verbaut ist. So können Sie ganz einfach mehrere Geräte aufladen, welche nicht das Handy sein müssen.

Eine Smartwatch mit Qi-Ladefunktion? Ganz einfach auf die Ladematte legen. Auch Kopfhörer gibt es mittlerweile mit dieser Funktion, also warum nicht auch da nutzen? Mittlerweile ist die Entwicklung so weit, das sich das kabellose Laden auf viele elektrische Geräte ausgeweitet hat. Also nicht mehr nur Handy und Zubehör. Schon mal über eine kabellose Maus nachgedacht? Die könnten Sie dann auch nebst einer kleinen Kamera, Powerbank und Kopfhörern? Das funktioniert!

Tags

Autor: Peter Baumeister

Der Autor Peter Baumeister > Über 25 Jahre Berufserfahrung im Bereich Bauen und Elektroinstallationen verdienen es zu Papier gebracht zu werden. Dabei neue interessante Tools und Techniken für Handwerker zu testen ist meine Passion.
Close
Close