E.ON eröffnet den größten Windpark der Welt

E.ON hat in den USA den größten Windpark der Welt in Betrieb genommen. Im texanischen Roscoe drehen sich nach einer Bauzeit von gut zwei Jahren 627 Windräder mit einer installierten Leistung von rund 780 Megawatt. Sie können Strom für mehr als 230.000 Haushalte erzeugen.

Der Windpark besteht aus vier Abschnitten und erstreckt sich über eine Fläche von nicht weniger als 400 Quadratkilometer, doppelt so viel wie die einer Stadt von der Größe Düsseldorfs. E.ON setzt in Roscoe auf bewährte Windanlagen der Hersteller Mitsubishi, General Electric und Siemens.

„Die Fertigstellung von Roscoe ist ein großer Erfolg für unser Team und ein weiterer Meilenstein für den Ausbau der Erneuerbaren Energien in unserem Erzeugungsportfolio. Wir haben in knapp zwei Jahren unsere weltweiten Windkraftkapazitäten auf inzwischen 2.600 MW ausgebaut. Mehr als die Hälfte davon – 1.500 MW – in den USA“, so Frank Mastiaux, CEO von E.ON Climate & Renewables, im Konzern für das Geschäft mit Erneuerbaren Energien verantwortlich.

„Mit Großprojekten wie Roscoe tragen wir dazu bei, dass die Erneuerbaren Energien den ökonomischen und technologischen Durchbruch schneller schaffen. Dafür werden wir bis 2011 weltweit 8 Mrd Euro investieren. Unser Ziel ist, im Jahr 2015 eine Kapazität von bis zu 10.000 Megawatt zu erreichen. Nordamerika ist dabei einer der weltweit attraktivsten Märkte für Erneuerbare Energien, insbesondere für Onshore-Wind.“

Diese Pressemitteilung enthält möglicherweise bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung des E.ON-Konzerns und anderen derzeit verfügbaren Informationen beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken und Ungewissheiten sowie sonstige Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Leistung der Gesellschaft wesentlich von den hier abgegebenen Einschätzungen abweichen. Die E.ON AG beabsichtigt nicht und übernimmt keinerlei Verpflichtung, derartige zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

An dieser Stelle gilt der Dank der E.ON AG (www.eon.com) dafür, dass die Pressemitteilungen hier veröffentlicht werden dürfen.


Tags

Weitere passende Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close
Close