Expertenbefragung zeigt: Die Erneuerbaren Energien haben interne Herausforderungen zu lange ignoriert

Vor wenigen Jahren galt sie als die Zukunftsbranche für deutsche Unternehmen – heute vergeht kein Tag, an dem nicht wenigstens eine neue Negativmeldung über die Erneuerbaren Energien publiziert wird. Die Aufschwungstimmung von einst ist gekippt: Die schnell gewachsenen Start-up-Unternehmen stehen vor der Herausforderung, sich den ändernden Marktbedingungen anzupassen und im Prozess Mitarbeiter und Unternehmenskultur mitzunehmen. Laut einer deutschlandweiten Expertenbefragung von Detego waren allerdings die wenigsten Firmen darauf vorbereitet, dass die Start-Up Phase nicht endlos währt und dass Strukturen und Abläufe beizeiten optimiert werden müssen. Was allerdings überraschen dürfte: Trotz der teilweise desolaten Lage, gaben knapp die Hälfte der befragten Unternehmen an, in den nächsten zwei Jahren keine Veränderungen zu planen. Immerhin 35 Prozent erwarten eine „kontinuierliche Optimierung der Strukturen und Prozesse“ und jeweils 26 Prozent „Mitarbeiterwachstum“ und „Anpassung an Marktgegebenheiten“.

Befragt wurden im Zeitraum von April bis Mai 2011 deutschlandweit CEOs und Personalverantwortliche von Unternehmen aus den Bereichen Solar, Wind, Geothermie und Biogas.
Neben fehlenden Strukturen kämpfen die Unternehmen darüber hinaus mit Fach- und Führungskräftemangel und einer mangelhaften Mitarbeiterentwicklung. Die Expertenbefragung von Detego zeigt auch: Den Führungskräften fehlt es
an konkreter Führungs-, Methoden- und persönlich-sozialer Kompetenz. Umso erfreulicher ist deshalb, dass die befragten Unternehmen ihrer Führungsmannschaft trotzdem großes Vertrauen bescheinigen. Und auch die Unternehmenskultur ist bei mehr als der Hälfte der befragten Unternehmen hervorragend entwickelt – diese mit zunehmendem Wachstum und Strategieänderung beizubehalten wird eine der großen Herausforderungen der Firmen sein.
Anhand der Expertenbefragung wird aber auch klar: Insgesamt wird zu wenig für die Weiterbildung und professionelles Talent Management getan. Nach wie vor stellen 61 Prozent der Unternehmen Führungskräfte von extern ein, lediglich 17 Prozent geben an, dass ein interner Aufstieg möglich ist – an dieser Stelle nachzubessern ist nur einer von vielen echten Erfolgshebeln der Branche.

Die Autorin

Dr. Charlotte Heidsiek ist Senior Consultant bei Detego und Projektleiterin der Expertenbefragung „Erneuerbare Energien. Veränderungen meistern, Kultur entfalten, Talente binden.“
Detego ist ein mittelständisches Beratungshaus mit Standorten in Hamburg und Wiesbaden. Die drei Hauptthemen sind: Talent-, Change- und Kulturmanagement. Besonderer Schwerpunkt von Detego sind Unternehmen der Erneuerbaren Energien.

Die Langfassung der Studie können Sie gegen eine Schutzgebühr beziehen.

Tags

Weitere passende Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close
Close