Energiesparendes Heizsystem verbessert Wohnklima

In den kalten Monaten des Jahresentstehen erwartungsgemäß die größten Energiekosten. Sobald die Heizungen angehen, steigt der Verbrauch an Energie kontinuierlich an. Das ist nicht nur schlecht für den Geldbeutel, sondern auch für die Umwelt. Und oftmals wärmen die Heizungen zwar, Heizungsluft ist aber speziell für kleine Kinder, alte Menschen und Allergiker nicht immer angenehm.

Durch die steigende Wärme und die damit verbundenen kürzeren Lüftungszeiten steigt die Mikrostaubbelastung rapide an. Mit den neuen Heizleisten von www.energy-com.de soll sich das nun ändern. Diese sind in normaler Ausführung und als Sockelleisten verfügbar und können entweder elektronisch oder als wasserführende Heizleiste in jedes Haus eingebaut werden.

Während elektronische Heizleisten durch kleine Elektroleitungen mit Heizenergie versorgt werden, erfüllt diese Aufgabe bei den wasserführenden Heizleisten, ähnlich dem System einer Fußbodenheizung, eben erwärmtes Wasser. Der Vorteil an diesen patentierten Systemen ist nicht nur eine Verbesserung der Heizleistung insgesamt, sondern auch ein angenehmeres Wohnklima und eine schöne Optik. Auf den ersten Blick wirken die Heizleisten nämlich genauso, wie jede gängige Fußleistung und somit trägt sie auch etwas zum Raumdesign bei.

Ausgeglichene Wärmeverteilung bei geringer Raumluftaufwirbelung

Die Raumluft bleibt sauber und trocken, da durch das gleichmäßige Beheizen kaum Staub aufgewirbelt wird. In dieser Hinsicht ähneln Heizleisten konventionellen Fußbodenheizungen, allerdings konzentriert sich hier die Wärmeabgabe auf den unteren Wand- und Bodenbereich, eben auf das Gebiet, in dem Fußleisten befestigt werden. Dadurch lassen sich Heizleisten problemlos überall nachträglich installieren und der Bereich des Heizens ist insgesamt auch noch praktischer gewählt.

Grundsätzlich geht ein großer Teil der Wärme über die Wände wieder verloren, denn diese sind sozusagen der kälteste Bereich eines Raumes. Das macht Fußbodenheizungen zwar insgesamt angenehm für die Füße, allerdings geht hier über die Wände grundsätzlich viel Energie ungenutzt wieder weg. Das treibt schnell die Kosten in die Höhe und ist insgesamt weniger effizient.

Ähnliches gilt für normale Wandheizkörper. Diese geben zudem die Wärme lediglich von einem Heizpunkt aus an den Raum ab, was die Wärmeverteilung sehr unausgeglichen macht und ganz nebenbei viel Raumluft umpustet und damit kleinste Organismen im Staub freisetzt. Eine echte Qual für Asthmatiker und Allergiker aller Art. Diese leiden nicht unter dem Staub, sondern auch unter der trockenen Raumluft.

Eine moderne Alternativen, um diesen Problemen bekannter Heizsysteme aus dem Weg zu gehen bieten die Heizleisten von www.energy-com, denn diese heizen gleichmäßig genau in den Bereichen, in denen Wärme gebraucht wird. Das macht die Abgabe der Heizenergie an den Raum sehr ausgeglichen und ist zudem schonend für die Gesundheit.

Für eine gesunde Klimabilanz

Viele andere Heizmethoden sind vor allem in der Anschaffung teuer und aufwendig zu installieren. Die Heizleisten hingegen lassen sich nahezu überall montieren und das in der Ausführung nach Wahl. Damit erhalten Räume eine neue Heizung, ohne das diese auf den ersten Blick zu erkennen wäre und vor allem ohne aufwendige Sanierungsarbeiten.

Gerade für Besitzer von Altbauten, historischen Gebäuden und öffentlichen Einrichtungen sehr interessant als Nachrüstungsvariante. Aber auch Neubauten können davon profitieren, sich gleich für ein energieeffizientes und kostengünstiges Heizmodell zu entscheiden. Das tut dann nicht nur dem Klima gut, sondern auch dem eigenen Geldbeutel und der Gesundheit der ganzen Familie.

Alle Produkte sind, laut Herstellerangaben, Made in Germany und lassen sich gemäß individuellen Wünschen und örtlichen Gegebenheiten anfertigen. Hier kann eine vorhergehende Beratung durchaus sinnvoll sein, auch um etwas über die eigene Klimabilanz zu erfahren.

Tags

Weitere passende Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close
Close