Energieeffizientes Bauen

Deutschland ist zwar ein Land, in dem der Trend eher in Richtung Mietwohnung als in Richtung Eigenheim geht, doch die Zahl der Menschen, die sich den Traum von den eigenen vier Wänden erfüllen wollen, ist dennoch nicht gering. Wer in den vergangenen Jahren oder im Moment versucht, sein eigenes Haus zu bauen, wird an jeder Ecke mit dem Ausdruck „Energieeffizienz“ zusammenstoßen.

Zwar gibt es noch keine gesetzlichen Vorgaben dafür, wie energieeffizient ein Haus tatsächlich sein muss, doch da die Energiewende immer weiter voranschreitet, könnte diese Entwicklung nur eine Frage der Zeit sein und deshalb ist jedem Hausbauer zu empfehlen, diesen Aspekt nicht zu unterschätzen.

Die Dämmung und Belüftung eines Hauses spielt beim Thema Energieeffizienz eine große Rolle, ebenso wie das richtige Heizsystem. Der Trend des energiesparenden Bauens bietet Anregungen für Architekten und Ingenieure. Immer neue Systeme und Modelle werden auf den Markt gebracht, die zukünftige Hausbesitzer davon überzeugen sollen, dass es effizienter nicht mehr geht.

Das extravaganteste, was es derzeit auf dem Markt zu haben gibt, ist wohl das so genannte Effizienzhaus Plus, ein Haus, das tatsächlich mehr Energie gewinnt als verbraucht. Dies wird durch eine Solaranlage auf dem Dach möglich gemacht, die im Jahr um die 16.000 Kilowattstunden Strom produziert, der für den Energieverbrauch im Haushalt benutzt wird. Wenn es zu einem Stromüberschuss kommt, wird dieser in Batterien gespeichert, die in einem Outdoor Gehäuse untergebracht sind und kann später bei Bedarf benutzt werden.

Ganz so ausgefallen muss es jedoch nicht in jedem Fall zugehen. Mit einem gut durchdachten Heizsystem und ähnlichen Vorkehrungen lässt sich der heutige Energiestandard sehr gut einhalten. Viele zukünftige Hausbesitzer fürchten sich vor den hohen Kosten, die das energieeffiziente Bauen mit sich bringen könnte, doch hierfür gibt es bereits spezielle Kredite, über die man im Internet nützliche Informationen finden kann. Auch wenn es um die Einschätzung der Kreditwürdigkeit geht, kann man sich im World Wide Web Unterstützung suchen.

Tags

Weitere passende Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close
Close