Ausbau der deutschen Stromnetze geht nur schleppend voran

Die deutsche Energiewende bringt so manche Veränderung mit sich und dazu gehört nicht nur, dass Deutschland bald zur atomfreien Zone gehören wird. Der Ausbau des deutschen Stromnetzes ist einer der wichtigsten Punkte, die in Angriff genommen werden müssen.

Bisher reicht dieses nämlich noch nicht aus, um beispielsweise genug Strom aus dem Norden in den Süden zu transportieren. In Norddeutschland stehen bisher die meisten Windparks, im Süden hingegen sind die Industrien angesiedelt, die den meisten Strom benötigen.

Doch die Projekte zum Ausbau des Stromnetzes kommen teils nur schleppend voran, wie die Bundesnetzagentur berichtet. Man rechnet damit, dass einige der Projekte mit einer Verspätung von einem bis zu fünf Jahren fertiggestellt werden. Vor beinahe drei Jahren, im August 2009 war ein Gesetz, das so genannte Energieleitungsausbaugesetz, verabschiedet worden.

Doch selbst die Stromleitungen, die in diesem als besonders vordringlich eingestuft wurden, sind noch immer nicht fertig geworden. Die bestehenden Leitungen seien mittlerweile am Rand ihrer Belastbarkeit angekommen, so ein Bericht der Netzagentur.

Ausbau der Stromnetze in den nächsten Jahren

In den nächsten zehn Jahren wird in Deutschland der Bau von rund 4450 Kilometer neuen Stromleitungen notwendig sein. Das liegt vor allem daran, dass mehr Verteilnetze nötig sind, um den Ökostrom, der inzwischen vielerorts produziert wird, zu verteilen.

Wie bereits erwähnt, benötigt man auch einen massiven Ausbau der Leitungen von Norden nach Süden, wobei jedoch auch die Stromspeicherung eine Rolle spielt. Denn an besonders windigen oder sonnigen Tagen könnte das Netz überlastet werden, durch eine zeitweilige Stromspeicherung könnte die Energie besser verteilt werden. In den heutigen Zeiten der Energiewende muss sehr viel mehr passieren, um eine lückenlose Versorgung des ganzen Landes zu gewährleisten.

Tags

Weitere passende Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close
Close